Kreisjugendspiele LA

Kreisjugendspiele der Leichtathletik 2016

Zum Abschluss der Kreisjugendspiele in der Leichtathletik starteten am Donnerstag, dem 22. September 2016 sieben Sportlerinnen und Sportler der Jahrgänge 2000 bis 2002 in der Griebse.

Bei herrlichem Spätsommerwetter traten unsere Athleten in insgesamt 25 Wettkämpfen an. So startete Juliane Hampel im 100-m-Sprint und im Hochsprung, Charleen Könitzer übersprang 1,25m, lief anschließend die 75m, erreichte dann im Kugelstoß sehr gute 7,79m und warf danach den Ball 29m weit. Katharina Schulz trat ebenfalls beim Weitwurf und Kugelstoß an und errang mit einer Weite von 8,15m die Bronzemedaille im Kugelstoß!

 Bei den Jungen startete Elias Neudert in der WK III  im Hochsprung, Kugelstoß und Ballweitwurf. Mit 62(!)m gewann Elias hier die Goldmedaille!

Auf ein größeres Starterfeld trafen unsere Jungen Maurice Barall, Max Tietsch sowie Cedric Fritzsche in der WK II. Sie begannen mit dem 100-m-Lauf und Weitsprung. Hier war Max mit 4,50m unser erfolgreichster Springer. Beim anschließenden Staffellauf fehlte leider der 4. Mann... Nach dem Wettbewerb im Kugelstoß traten die Jungs zum Hochsprung an. Cedric erreichte hier die Bronzemedaille mit 1,50m- diese Höhe erreichte Max auch, hatte aber mehr Fehlversuche.

An alle unsere Athleten geht ein großes Dankeschön für die tollen Leistungen, die sie an diesem anstrengenden Wettkampftag erbracht haben! Sie haben unsere Schule würdig und erfolgreich vertreten, obwohl unsere Übungsbedingungen an der Schule schlecht sind.

Ebenso gebührt den Kampfrichtern und Stationshelfern Levi Hubich, Daniel Hempfling, Laura Pfeifer und Josephin Ducke ein dickes Lob für ihre konzentrierte, zuverlässige und hilfsbereite Tätigkeit als Wettkampfgericht beim Hochsprung. Wir hoffen, dass Levis „Horn“ schnell heilt!

Kreisfinale Fußball

Jugend trainiert für Olympia – Kreisfinale Fußball

Traditionell beginnt unser Wettkampfjahr mit dem Kreisfinale der Jungen der WK II im Fußball. Dieser Wettkampf fand am 30.08.2016 erstmals in der Griebse und nicht in Tanna statt. Unsere Mannschaft war wie folgt aufgestellt: Levi Hubich im Tor; Moritz Rachlok, Maurice Barall, Eric Pötzl bzw. Justin Kahle in der Abwehr; Denny Weigel bzw. Daniel Hempfling, Rocco Müller, Max Tietsch und Lukas Keidel im offensiven Mittelfeld sowie Max Bauer und Lukas Modzelewski bzw. Dustin Meyer im Angriff. 

Gespielt wurde in zwei Staffeln mit 15 Minuten Spielzeit, und gleich das erste Spiel gegen das Gymnasium Pößneck – den späteren Zweitplatzierten- verlangte volle Kraft von unseren Jungs. Nachdem sie lange gegenhalten konnten, gelang dem Gymnasium kurz vor dem Abpfiff der 0:1- Siegtreffer.

Gleich im Anschluss daran erkämpften wir einen 2:1- Sieg gegen Ranis. Torschützen waren Max Tietsch und Rocco Müller.

Letzter Staffelgegner war die RS Oppurg, die zwar nur mit acht Jungen und einem Mädchen aufliefen, aber das Spiel von Anfang an beherrschten.  Nach dem Elfmetertreffer (Wieso gab’s den?) fanden wir nicht mehr ins Spiel, so dass Oppurg  verdient 0:2 gewann und in der Gesamtwertung den dritten Platz erreichte.Danach standen wir der RS Bad Lobenstein gegenüber. In einem spannenden Spiel ließen unsere Jungs den Gegner nicht zum Zuge kommen; nach zwei Toren von Max Tietsch und einem von Rocco Müller gingen wir als Sieger  mit 3:0 vom Rasen.

Im Spiel um Platz 5 spielten wir gegen die RS Hirschberg. Beide Teams kämpften verbissen um den Sieg, ohne dass in der regulären Spielzeit ein Tor fiel und es damit zum Elfmeterschießen kam. In diesem Nervenkrieg trafen Rocco Müller und Lukas Keidel. Hirschberg hatte mehr Glück und gewann mit 2:3 i.E

 IMG_7517.jpeg

Unseren Jungs ein großes Lob für ihren tollen Einsatz und ihre gute Disziplin während des Turniers!

Ergebnisse des Schulamtsfinals im Fußball

Am Dienstag, dem 3.Mai 2016 fanden in Tanna die Fußballwettkämpfe der WK IV Jungen sowie II, III und IV der Mädchen auf Schulamtsebene statt.

Unsere großen Mädchen hatten sich mit ihrem Sieg vom 13.04. 16 zur Teilnahme am Regionalfinale qualifiziert, die „Kleinen“ nahmen automatisch teil, da sie keinen Gegner auf Kreisebene hatten.

Nun hieß es also für unsere beiden Mannschaften, sich in zwei Spielen zu beweisen.

Zunächst spielt unsere WK III mit Anna Berk und Xenia Herbel im Sturm, Alina Förster und Celine Clemens im Mittelfeld sowie Charleen Könitzer und Sarah Kylis in der Abwehr gegen die Gemeinschaftsschule „Montessori“ Jena. Im Tor stand die Handballerin Lea Kretschmer, die kurzfristig für die verletzte Josi Ducke eingesprungen war und ihre Sache sehr gut machte! Zur Halbzeit stand es nach zwei Treffern von Anna Berk und einem von Charleen Könitzer 3:1. In der zweiten Halbzeit gelangen Anna Berk und Xenia Herbel jeweilsnoch einTor, sodass dies Partie 5:1 endete. Gleich im Anschluss daran fand das Spiel gegen das Liebe-Gymnasium Gera statt. Hier hatten unsere Mädchen schon mehr zu kämpfen, zumal sie durch das erste Spiel auch konditionell ziemlich gefordert waren. Nach einem Tor von Anna Berk und einem Gegentor stand es 1:1 zur Halbzeit. Leider verletzte sich Sarah im Zweikampf mit einer Gegnerin. Für sie kam Nadja Hauck ins Spiel. Die Mädchen kämpften tapfer und konnten dank eines weiteren Treffers von Anna Berk am Rnde mit einem 2:2 vom Platz gehen. Da das Liebe-Gymnasium Gera gegen die Gemeinschaftsschule „Montessori“ Jena mit 4:0 gewann, waren unsere Mädchen aufgrund des besseren Torverhältnisses der Turniersieger! Sie nehmen damit am 31.05. am Landesfinale in Jena teil. Herzlichen Glückwunsch!!

Die Kleinen haben noch einen langen Weg vor sich, um an diesen Erfolg anknüpfen zu können. Die sechs Mädchen auf dem Spielfeld waren noch zu zaghaft und sowohl spielerisch als auch taktisch dem Gegner unterlegen. Doch erste Spielerfahrungen konnten gesammelt werden und mit Trainingsfleiß und Spielfreude steht einem Vorankommen nichts im Weg!

Mit Hanna Walther im Tor, Lea Millies und Angelina Grafe im Sturm, Tanja und Tatjana Brembati im Mittelfeld sowie den Verteidigern Michelle Fränkel und Michelle Hoti (die verletzungsbedingt nur eine Halbzeit spielte) hatten wir eine sehr junge Mannschaft, die den Gegnerinnen von der Gemeinschaftsschule „Montessori“ Jena sowie dem Schillergymnasium Eisenberg –zumal in Unterzahl- nicht Paroli bieten konnten. Aber vielleicht finden sich ja weitere talentierte und interessierte Mädchen, um unsere kleine Mannschaft zu unterstützen?! Wir bleiben am Ball- als nächstes beim Tag des Mädchenfußballs am 2. Juni 2016.

Jugend trainiert für Olympia- Fußballturnier in Tanna

Einen spannenden Wettkampftag erlebten die 34 Sportlerinnen und Sportler unserer Schule beim Kreisfinale im Fußball am Mittwoch, dem 13. April 2016 in Tanna.

Leider konnten von den gemeldeten vier Mannschaften nur drei starten, da es bei den Mädchen der WK IV keine Gegnerinnen aus anderen Schulen gab. Schade!

Auch in der WK III w waren nur zwei Mannschaften vertreten, sodass nur ein Spiel stattfinden konnte. Mit Josi Ducke im Tor, Sarah Kylis, Celine Clemens bzw. Nadja Hauck nd Alina Förster in der Verteidigung sowie Charleen Könitzer, Anna Berk und Xenia Herbel als Stürmerinnen hatten wir ein motiviertes Team, das das Spiel von Anfang an beherrschte: Nach 15 Minuten stand es 4:0 für unsere Mädchen. Torschützen waren Anna (3. und 7. Minute), Sarah (5. Minute) und Xenia (11. Minute).

In der zweiten Spielhälfte fanden die Hirschberger Mädchen besser ins Spiel, konnten aber keinen Treffer erzielen. Dagegen trafen Charlie (6.), Alina (9.) und Anna (14.) zum verdienten Sieg.

Damit haben sich die Mädchen für das Schulamtsfinale am 3. Mai qualifiziert. Herzlichen Glückwunsch!!

Die Jungen der WK III m hatten drei Spiele in zwei Staffeln zu bestreiten.

Mit Domenico Bevillaqua, Max Breternitz, Lukas Modzelewski, Justin Kahle, Lukas Keidel, Florian Wagner, Max Bauer, Justin- Rocco Müller, Jonas Kemmerzehl, Hugo Pitzing, Denny Weigel, Kesjano Xhafa und Levi Hubich im Tor hatten wir eineeinsatzbereite Mannschaft, in der Besonders Jonas und Hugo überzeugten.

Das erste Spiel gegen Hirschberg endete 0:0. Gegen Schleiz mussten sich die Jungs mit einer 0:2- Niederlage geschlagen geben, erkämpften danach gegen Oppurg im Spiel um Platz drei ein Unentschieden (1:1). Im darauf folgenden Elfmeterschießen waren die Oppurger besser, sodass die Partie 3:4 endete. Doch auch der vierte Platz von sieben Mannschaften in diesem Turnier stellt eine gute Leistung dar.

Ebenfalls drei Spiele standen für die Jungen der WK IV m an. Diese Mannschaft bestand aus folgenden Spielern: Jeremy Kahle, Hutaifa Jassim, Erik Keinitz im Tor, Collin Albrecht, Sammy Meyer, Taylor Liebsch und Morris von Schledorn. Andere Fußballer, die aktiv im Verein spielen und das passende Alter hatten (wie z. B. Nino Rachlok) hatten keine Lust, unsere Schule bei diesem wichtigen Wettkampf zu vertreten. Mit Angelina Grafe, Hannah Walther, Michelle Hoti und Lea Millies erklärten sich vier Mädchen bereit, als Auswechselspieler die Jungs zu unterstützen. Zum Glück verletzte sich niemand, sodass keine eingewechselt werden musste.

Nach einem 1:0 – Sieg gegen Oppurg verloren wir die nächsten beiden Spiele. Am Ende stand die Mannschaft auf einem beachtlichen vierten Platz nach den Mannschaften der Gymnasien Pößneck, Schleiz und Neustadt und vor den Regelschulen Bad Lobenstein und Oppurg.

Allen Spielerinnen und Spielern ein großes Dankeschön für ihren Einsatz- ihr habt unsere Schule würdig vertreten! Wir freuen uns auf die nächsten Wettkämpfe!!

Jugend trainiert für Olympia – Kreisfinale Handball

Einen spannenden Wettkampftag erlebten die fünfzehn Schülerinnen und Schüler unserer Schule am Mittwoch, dem 18.11.2015 in der Dreifelderhalle in Bad Lobenstein. In jeweils 10 Minuten Spielzeit ging es richtig zur Sache, die Stimmung war toll, die Spannung groß. Unsere Jungen der WK III hatten gegen vier Mannschaften zu spielen. DomenicoBevilacqua leistete als Tormann hervorragende Arbeit und steigerte sich von Spiel zu Spiel. Pascal Gebel, Nino Peschel, Max Zimmermann, Jannik Zille, Leandro Barall, Elias Neudert und Cedric Fritzsche spieltenals Feldspieler gut zusammen und konnten so das erste Spiel gegen das Gymnasium Schleiz mit 6:5 für sich entscheiden. Im zweiten Spiel standen unsere Jungs dem Gymnasium Pößneck gegenüber. Auch diese packende Partie gewannen sie mit 4:3. Im dritten Spiel traten sie gegen die Regelschule Wurzbach an. Hier purzelten die Treffer nur so, was die Jungen natürlich sehr motivierte. Herrliche Tore warfen Elias und Cedric, aber auch Jannik (5) und Leandro trafen. Am Ende stand es 10:1 für unsere Jungs und der Turniersieg rückte in greifbare Nähe. Doch konzentriert ging es auch ins letzte Spiel gegen das Gymnasium Bad Lobenstein, welches noch einmal richtig spannend wurde. Verdient gewann unsere Mannschaft dieses Spiel mit 5:2. Damit hatten sie sich den Pokal vor den Gymnasien Schleiz und Pößneck gesichert. Herzlichen Glückwunsch!!

Beste Torschützen waren Jannik (5) sowie Elias und Cedric mit neun bzw. zehn (!) Treffern. Super!

 Mit Laura Pfeifer, Jasmin Seidel, Michelle Röhr, Avelina Büttner, Lea Kretschmer, Josephin Ducke und Celin Kitzerow hatten wir eine hochmotivierte undspielfreudige Mannschaft, die den Gegnerinnen des Gymnasiums Bad Lobenstein wenige Chancen auf Torwürfe gab. Mit Lea stand eine souveräne Torfrau im Kasten, die prima hielt. So gewannen sie nach konzentriertem Spiel mit 3:1. Torschützinnen waren Laura (2) und Michelle (1).

Das Rückspiel verlief sehr spannend, doch die Mädchen trafen leider nicht. Dafür kämpften die Lobensteinerinnen um so mehr und gingen bald in Führung. Avelina gelang zwar der Anschlusstreffer, doch die Gegnerinnen legten nach und trafen in der letzten Minute zum 1:3. Somit gab es Siebenmeterschießen- und ein wahrer Krimi begann! Abwechselnd warfen je drei Spielerinnen beider Mannschaften, doch beide Torfrauen hielten die Bälle sicher. Weiter ging mit den nächsten Spielerinnen, doch keine traf. Erst unsere letzte Spielerin, Jasmin, die gar nicht werfen wollte und noch nie einen Siebenmeter verwandelt hatte, traf und sicherte den Mädels somit den Turniersieg! 

Beide Mannschaften haben sich somit für das Regionalfinale am 14. Januar 2016 in Altenburg/Ziegelheim (WK IIIw) bzw. am 19.Januar 2016 in Gera (WK IIIm) qualifiziert.